Forum  Suchen
80.838 Beiträge in 7.357 Themen (ø 16 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » Viel trinken=viel Pipi....

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
offline lana19  

nicht registriert
Beitrag Viel trinken=viel Pipi....  16.09.2003 • 20:48


Wie geht es euch dabei? Bei dem vielen trinken muß ich ständig aufs Klo rennen und das nervt, weil man nicht mal in Ruhe wohin gehen kann. Allerspätestens nach einer Stunde muß ich wieder ärgerlich
Ich habe schon richtig Angst wenn ich weiß, ich kann die nächste Zeit nirgends aufs Klo, dann lasse ich es doch mit dem Trinken.
Aber das ist ja wohl auch nicht das wahre!
 
    top
offline Treets  

nicht registriert
Beitrag Re: Viel trinken=viel Pipi....  16.09.2003 • 20:53


erstens trink ich nicht so viel und zweitens gewöhnt sich dein körper mit der zeit an mehr flüssigkeit und du mußt nicht mehr so oft flitzen, vorausgesetzt du hast keine probleme mit den nieren oder mit dem herz o.ä.

lg treets
 
    top
offline lana19  

nicht registriert
Beitrag Re: Viel trinken=viel Pipi....  16.09.2003 • 21:00


Sooo viel trinke ich ja auch nicht, so2-2,5 Liter am tag. Geht eigentlich noch. Aber gerade beim Tee trinken ist das so. Probleme mit den Nieren oder so habe ich eigentlich nicht.
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Viel trinken=viel Pipi....  16.09.2003 • 21:12


Hallo Lana!

Kann das bestätigen, was Treets geschrieben hat.

Am Sonntag fahren wir zu einer Veranstaltung, wo ich vorher weiß, dass ich sechs Stunden nicht auf die Toilette kann, wenn ich mir nicht das Dixi-Klo antun will.

Dann trinke ich vorher weniger als sonst. Und dort trinke ich ab und an einen Schluck Wasser ohne Kohlensäure. Und sogar zum Essen eine Cola.

Irgendwann nach ein paar Stunden geht es mir dann schlechter, weil mir das Trinken fehlt. Habe ich zu Hause dann 0,5 l Wasser in ca. 1/4 Stunde getrunken, geht es mir wieder besser.

Wenn es sich aber einrichten lässt, dass man zwischendurch eine normale Toilette nutzen kann, reduziere ich das Trinken nicht so stark.

Wenn Du erst einmal ein paar Tage mehr getrunken hast, wirst Du sehen, wie gut einem das bekommt. Habe seitdem keine Mitesser mehr und komme ohne Gesichtscreme mit meiner vorher tlw. sehr trockenen Haut aus.

Auf dieser Seite findest Du ein paar Links mit Infos, warum das richtige Trinken so wichtig ist.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline Sunny2000  

nicht registriert
Beitrag Re: Viel trinken=viel Pipi....  06.11.2003 • 02:25


Ich weiss gar nicht, was ihr habt. Ich habe Doppelnieren, d.h. ich trinke 1 Tasse Tee und 2 Tassen wollen wieder raus zwinkern
Klar ist das lästig immer auf der Suche nach einer Toilette zu sein. Aber wenn man zuhause ist oder eine vorwiegend sitzende Tätigkeit hat, dann ist der Gang zur Toilette für mich zumindest eine weitere Bewegung geworden. Gerade Leute, die am PC arbeiten, merken oft nicht, wie lange man vor der Kiste sitzt, dabei sollen wir uns doch alle mehr bewegen. Seht's positiv - mehr Bewegung tut gut!

LG Sunny
 
    top
offline cora  

nicht registriert
Beitrag  06.11.2003 • 12:16


Ich mache auch gerade diese Gewöhnungsprozedur durch zwinkern

Klar nervt die Toiletten-Rennerei, gerade wenn ich nicht Zuhause bin, aber da muss ich durch! Schließlich kann ich nicht den ganzen Tag so gut wie nichts trinken und dann abends Liter für Liter in mich reinschütten.

Es ist auch schon besser geworden und es kommt vor allen Dingen darauf an, was man trinkt. Am besten sind für mich Rotbuschtee und Wasser, von anderen Tees flitze ich schon viel eher breites Grinsen
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re:  06.11.2003 • 12:23


Hallo!

Am besten ist es natürlich, man trinkt gut über den Tag verteilt.
Das schaffe ich aber auch noch nicht so, wie es ich gerne möchte.

Einige Ernährungsberater empfehlen deshalb z. B. eine Uhr, um an das stündliche Trinken erinnert zu werden.

Viele Grüße
Ute
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re:  06.11.2003 • 16:26


naja, ob das mit der Uhr so eine gute Idee ist...

Der Koerper verarbeitet in ca 20 Min ca. ein Glas Wasser. Was mehr kommt, wird sofort ausgepinkelt. Es macht deshalb wenig Sinn, einen halben Liter gleich auf einmal zu trinken.

Bei 10 Std., die wir wohl sicher alle auf den Beinen sind, brauche ich fuer 3 l ca. 300 ml pro Stunde -- das ist etwas mehr als ein Glas (ich habe 250 und 300er, kann die getrunkene Menge von daher gut nachvollziehen) .

Ich habe zumindest im Buero staendig ein Wasserglas stehen. Waherend der PC roedelt oder eine Seite aufbaut oder das Telefon am andern Ende klingelt, nehme ich einen kleinen Schluck. Wenn das Glas leer ist, wird's wieder gefuellt.

Angst vorm Pinkeln (heisst "unterwegs keine Toilette"zwinkern fuehrt uebrigens tatsaechlich dazu, dass viele Menschen zu wenig trinken.

Ich seh's mal so: Pinkeln ist ein Privileg und keine Strafe zwinkern



Liebe Gruesse

Helmut



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline vlinder  

524 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re:  06.11.2003 • 19:09


Hey... Helmut

mit diesem Privileg, da tun sich die Herren der Schoepfung aber etwas leichter, wenn sie wissen, dass keine Toilette in sichtbarer oder "greifbarer " Naehe ist.
In manchen Dingen seid ihr eben bevorzugt cool

frohes trinken

vlinder



Ein Tag ohne ein Laecheln ist ein verlorener Tag:)


Beitrag geändert von vlinder am 06.11.2003 • 19:10
 
    top
offline Loone  

nicht registriert
Beitrag  06.11.2003 • 19:18


Das mit dem viel trinken und viel zur Toilette rennen hatten wir mal als Thema in der Geburtsvorbereitung.
Meine Hebamme hat da gesagt dass man deshalb nicht mehr rennen muss, sondern meist einfach das Gefühl hat öfter zu müssen - wenn man über den Tag verteilt trinkt(siehe was Helmut geschrieben hat)!!!
Und in der Schwangerschaft kam natürlich das Baby hinzu das auf der Blase lag. (Da bin ich am Ende wirklich alle 10 Min. zur Toilette, und meist kam fast gar nichts. zwinkern )
Ich habe schon lange keine Schwierigkeiten mehr damit.
Gut, ich bin meist zuhause mit dem Kleinen, aber auch hier fällt mir auf dass ich nicht öfter gehe als früher (wo ich noch nicht so auf das trinken geachtet habe).
 
    top
offline highlander  

nicht registriert
Beitrag Re: Viel trinken=viel Pipi....  06.11.2003 • 20:27


Geht mir ganz ähnlich nunja . Ich trinke 3 - 4 Liter am Tag und muss auch laufend Pipi überrascht . Aber ich mache mir keine Gedanken, ob und wo ich evetuell Pipi machen könnte. Wenn es soweit ist, dann schau ich mich halt um zwinkern . Ich muss Helmut hier mal zustimmen glücklich , dass viele Leute wenig trinken, weill sie das gleiche Problem haben wie Du. Also denk nicht lang drüber nach sondern triiiiiiiiiiiiiiiiiiiink breites Grinsen .
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re: Viel trinken=viel Pipi....  06.11.2003 • 20:38


Hallo Dirk!

Darf ich darauf hinweisen, dass es bei uns Frauen leider nicht so einfach geht wie bei Euch Männern?

breites Grinsen
Ute
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re:  08.11.2003 • 11:43


Hallo, vlinder,

naja, das gilt aber nur in freier Natur, und da sollten Frauen eigentlich auch kein grosses Problem damit haben.

Hauswaende, Autoreifen etc sollten einem einigermassen zivikisierten Menschen tabu sein...

Ich habe eigentlich selten die Erfahrung gemacht, dass uns eine Toilette verweigert wurde, wenn keine oeffentliche in der Naehe war. Im schlimmsten Fall muessen die Kinder ehrhalten. Natuerlich geht man als Elternteil dann mit dem Kind, um ihm den Weg zu zeigen zwinkern

Auch eine nette Frage von (dringend muessender) Frau zu (verkaufender oder was auch immer) Frau funktioniert meist.

Muss gerade an eine Geschichte von Ephraim Kishon denken, der einen kleinen Hund (genannt Zwinji) in die Familie aufgenommen hatte. Der hatte jedenfalls keine Hemmungen. O-Ton: "Zwinji kam, sah und pinkelte..."

Liebe Gruesse

Helmut



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re:  08.11.2003 • 11:53


> das gilt aber nur in freier Natur, und da sollten Frauen
> eigentlich auch kein grosses Problem damit haben.

Ich schon. breites Grinsen
Ich müsste wahrscheinlich vorher die Hosen ausziehen, damit ich trocken den Weg fortsetzen kann.

breites Grinsen Ute breites Grinsen
 
    top
offline Ute  

2.173 Beiträge

D - Niedersachsen
Beitrag Re:  08.11.2003 • 11:55


@ Helmut

Der Körper kann nur eine bestimmte Trinkflüssigkeit in x Minuten verarbeiten.

Das würde ich gerne mal genauer wissen. Weisst Du noch, woher Du das hast?

Vielen Dank!
Ute
 
    top
 
Seiten (2): (1) 2 weiter >
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 11 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden