Forum  Suchen
81.023 Beiträge in 7.359 Themen (ø 13 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Sport und Bewegung » Bewegung allgemein » Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
offline Asti7  

nicht registriert
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  20.02.2004 • 12:39


@Markus
Ich kann Dich da nur bewundern...wiegen und optimal mit der entsprechenden Zahl umgehen können.

Mucki gebe ich da vollkommen recht. Der Tag muss nicht der tollste sein, nur weil die Waage am Morgen die richtige Zahl anzeigt.

Aaaber....bei mir leider schon ob ich möchte oder nicht. Ich weiss gar nicht so recht, wie ich das aus meinem Kopf herausbekommen soll. Momentan ist es für mich der reinste Horror auf die Waage zu steigen.

Dieses verzerrte Bild das Markus beschrieben hat, kenne ich nur zu gut. Ich gehöre nämlich zur Kategorie der Essgestörten. Wenn ihr mich sehen würdet, würden die meisten mich garantiert als Spargeltarzan bezeichnen. Ich selbst sehe mich allerdings nicht als solcher an. Und wenn ich dann 3 Kilo mehr drauf habe, die sich wahrscheinlich bei meiner Größe von 180cm nicht gleich bemerkbar machen, würde ich am liebsten nicht mehr aus dem Haus gehen. Und die Waage tut das ihrige noch dazu unglücklich

So hat jeder sein Rucksäckchen zu tragen nunja

Sonnige Grüße
Asti
 
    top
offline Mucki105  

472 Beiträge

D - Oberbayern
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  20.02.2004 • 13:10


Liebe Asti....
ui ich wäre gerne einen Meter achzig....dann wäre ich endlich für mein Gewicht nicht mehr "untergroß".... zwinkern breites Grinsen

Nein Spaß beiseite... ich wünsche Dir viel Kraft und Ausdauer diesen Teufelskreis deiner Essstörung zu durchbrechen...und ich glaube ganz fest daß du es schaffst....dir ist dein Problem doch schon durchaus bewußt...du sprichst bzw. schreibst auch schon darüber.....also ein Anfang ist gemacht...vielleicht kannst Du ja auch professionelle Hilfe wie Therapie in Anspruch nehmen.....ist natürlich schwer was zu sagen....
Auf alle Fälle kannst du hier im Forum viel Einbringen und sicherlich viele nette Leute finden denen es ähnlich geht....

Viele liebe Grüße
Conny
und euch allen ein HAPPY-Faschingswochenende!!!!!!!!!!! zwinkern
 
    top
offline Katrinchen  

991 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  20.02.2004 • 18:27


Zitat von Amélie

Wiegen hat doch auch Vorteile:
man setzt sich selbst unter Druck, wenn einem das, was man sieht nicht gefällt. Man könnte sogar sagen, dass das Wiegen motivierend wirkt!
Schône GRüsse
Amélie

Ich denke, hier muss unterschieden werden zwischen völlig gesunden Menschen und den (latent) Essgestörten. Ersteren kann die Waage vielleicht Motivation sein, aber nur bis zu einem bestimmten Grad. Sobald Du irgendwelche (!) Gefühle beim Anblick Deiner Waage entwickelst, ist es meist aber schon zu spät und Du bist diesbezüglich nicht mehr gesund.
Jemand, der sich auf die Waage stellt und dann den ganzen Tag KEINEN Gedanken mehr dran verschwendet (Gewicht = Info), der ist noch unbelastet. Hier im Forum dürften das die wenigsten sein - eigentlich gar keiner, sonst hätten wir ein Paradoxon, hi hi.

lg Katrin



Lebst du schon oder zählst du noch Kalorien?
 
    top
offline cora  

nicht registriert
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  21.02.2004 • 11:50


Habe das jetzt mal interessiert verfolgt, weil ich auch immer ein Probem mit der Waage hatte.

Was Markus sagt, leuchtet mir ein, aber man kann das wahrscheinlich erst so handhaben, wenn man sich davon verabschiedet hat, positive oder negative Gefühle beim Gang auf die Waage zu haben.

Und auch wenn man es mit eisernem Willen schafft, nur einmal im Monat oder einmal die Woche auf die Waage zu steigen, freut man sich (oder ich mich) über jedes Gramm näher am Wunschgewicht und ärgert sich über jedes Gramm, das einen davon wegbringt.
Ein normales Verhalten wäre nicht das Zählen der Tage, bis man wieder auf die Waage darf oder das Festsetzen eines Tages, sondern das Gefühl: "Heute geh ich mal auf die Waage" nachdem man da Tage und Wochen überhaupt nicht dran gedacht hat. Das wäre praktisch komplementär zu "wie ein Schlanker essen".
So weit bin ich noch nicht.

Wenn man es rein aus Interesse, was mit einem geschieht einsetzt, kann das funktionieren. Also sich wie Markus ne Liste anfertigt: esse ich das, passiert das und das, trinke ich das, hat das die und die Auswirkungen.

Ich möchte und kann das wohl bei mir nicht kontrollieren.
Bin schon froh, dass es mit dem Wiegen einmal die Woche klappt und dass ich mich nicht verrückt mache, wenn ich nen Stillstand hab oder es mehr geworden ist und ich auch nicht in nen riesigen Freudestaumel verfalle, wenn ich Kilos verabschieden konnte.

Also immer kleine Schritte machen und nicht verzweifeln und sagen: "Aber ich schaffe es nicht". Wer sich jeden Tag wiegt, kann das doch so handhaben wie mit Süßigkeiten in der Wochenliste: heute brauche ich keine Waage. Das wär doch schon mal ein erster Schritt zwinkern
 
    top
offline Amélie  

nicht registriert
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  21.02.2004 • 12:17


[QUOTE=Katrinchen]Sobald Du irgendwelche (!) Gefühle beim Anblick Deiner Waage entwickelst, ist es meist aber schon zu spät und Du bist diesbezüglich nicht mehr gesund.[QUOTE]

@ Katrinchen:
Erstmal vielen Dank für deine Antwort.
Hier meine Frage:
Was meinst du mit Gefühlen?
Schöne Grüsse
Amélie
 
    top
offline Katrinchen  

991 Beiträge

D - Berlin
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  21.02.2004 • 19:10


Mit Gefühlen meine ich Stimmungsveränderungen wie traurig, lustig, fröhlich, böse, beschwingt, frustriert, melancholisch, wütend, ...



Lebst du schon oder zählst du noch Kalorien?
 
    top
offline sophie  

nicht registriert
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  22.02.2004 • 22:24


Hallo Amelie,

ich bin zwar noch nicht lang dabei. Für mich scheint es aber ein Glück zu sein, daß ich noch eine analoge Waage habe. Bei diesem Schätzeisen sieht man erst wirklich etwas, wenn man 500g mehr oder weniger wiegt. Es bringt für mich nichts, wenn ich täglich auf die Waage steige. Ich kann dann die Gewichtsveränderung nicht sehen oder nicht deuten. Zeitweise hatte ich auch schon die Idee eine "bessere" Waage zu besorgen. Vielleicht mit irgendwelchen Analysen noch dabei. Dies werde ich nun aber verwerfen. Sonst nutze ich die Waage dann auch zu oft. Vielleicht hast Du noch eine solche "alte" Waage auf dem Dachboden. Viel Glück!

sophie
 
    top
offline huntetown  

nicht registriert
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  29.02.2004 • 08:48


@ Sophie
Auch ich "arbeite" noch mit einer antiquarischen Waage. Ist mir auch lieber als die digitalen bei denen man jeden Biss gleich in mg ausdrücken kann. Ich habe das Problem, dass ich zunehme, wenn ich längere Zeit nicht auf das Ding klettere. Meine Klamotten sind alle so bemessen, dass auch bei ein paar Kilos mehr nicht viel zwickt (gelobt sei die Elastikfaser zwinkern ). Beim nächsten wiegen kommt dann das böse erwachen unglücklich !

LG aus den Norden,

huntetown
 
    top
offline sushi20  

28 Beiträge
Beitrag Re: Gewichtsverlust bei sehr viel Sport?  25.04.2004 • 13:41


ich wiege mich auch noch täglich.
finde es aber nicht schlimm wenn es mal
wieder etwas raufgeht weil im allgemeinen
geht es mehr bergab oder ich kann stolz
auf mich sein dass ich das gewicht gehalten hab.

ich denke ich würd mir mehr panik machen wenn
ich einmal die woche wiegetag hab. da würd ich
bestimmt am tag davor extra aufpassen was ich
esse und es heißt ja keine verbote!!

so ist es für mich irgendwie einfacher.

denke aber das muss jeder für sich entscheiden.

und egal wie wir schaffen es alle abzunehmen und vor
allem unser traumgewicht zu halten.
das is ja im endeffekt das wichtigste!!

marina



 
    top
 
Seiten (2): < zurück 1 (2)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
864 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 10 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 232 Besuchern waren am 15.12.2019 • 17:23 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
bobby (58), colinda (63), Tinecken (57)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden