Forum  Suchen
81.008 Beiträge in 7.358 Themen (ø 15 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Abnehmen » Abnehmen allgemein » Kenn meine Saboteure

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Simone  

360 Beiträge

D - NRW
Beitrag Kenn meine Saboteure  20.04.2005 • 11:43


hallo,

ich bin in den letzten Wochen und Tagen mal ziemlich in mir versunken und habe mal genauer nachgeforscht und habe herausgefunden, was mich unzufrieden macht. nunja Jetzt weiß ich nicht wie ich damit umgehen soll, trau mich nicht das zu verändern. unglücklich

Bin in den letzten Jahren ziemlich ängstlich geworden und mir gar nicht treu geblieben, traue mir gar nichts mehr zu. Ich weiß, dass ich zuviel Energie verschwende und kann das einfach nicht ändern, bin wie ohnmächtig und bleib auf der Stelle stehen. Könnt Ihr das nachvollziehen???

Liebe Grüße
Simone
 
    top
offline christa  

nicht registriert
Beitrag Re: Kenn meine Saboteure  20.04.2005 • 11:59


Hallo Simone,
gab es für diese Veränderung einen bestimmten Auslöser? Wenn ja - gehe im Gedanken zu dieser Situation zurück und gucke mal ob du deinen Weg von dort aus auch so gehen kannst, daß du dir dabei selbser treu bleibst. Suche dir mehrere Möglichkeiten, spiele sie im Gedanken durch und suche dir dann die beste Lösung heraus.

Ich weiß - es ist leichter gesagt als getan, aber es kann dir ein wenig dabei helfen wieder so zu werden wie du sein möchtest.

LG
Christa
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Kenn meine Saboteure  20.04.2005 • 18:23


Liebe Simone,

Erkenntnis ist der erste Weg was zu ändern. GIb dir einen Ruck. DU kannst dir hernach stolz auf die Schulter klopfen. Nimm kleine Veränderungen vor, kleine Schritte! Viel Kraft und Mut dir dabei! rrftbd glücklich



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline rrftbd  

464 Beiträge

D - Wiesbaden
Beitrag Re: Kenn meine Saboteure  20.04.2005 • 18:25


"Jede Jahreszeit zeigt uns aufs neue, daß sich das Bleibende im Leben erst im Wandel ahnen läßt. Die unveränderliche Mitte allen Daseins kann man nur in Übergängen erkennen. Dann wird deutlich, daß man sich selbst immer von neuem verwandeln muß, um sich nicht selbst zu verlieren."

Thomas Romanus



Liebe Grüße, rrftbd

Lächeln! Dann lächeln andere zurück!
 
    top
offline Simone  

360 Beiträge

D - NRW
Beitrag Re: Kenn meine Saboteure  21.04.2005 • 08:12


ich muss auch was ändern, das geht so nicht. Habe ja schließlich auch noch Wünsche und Träume. Entweder ich verbleibe jetzt in dem Zustand der Ohnmacht und mach so weiter (rauf runter rauf runter...) oder ich nehms jetzt in die Hand und habe dann wirklich die Chance doch noch mal irgendwo in einer Stadt neu anzufangen. Das ist einer der Träume breites Grinsen

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Das sollte ich wirklich ernst nehmen.

Ich weiß noch nicht genau wann ich das mache, aber ich denke ich werde es aus dem Bauch entscheiden und dann allen Mut zusammennehmen.

Euch beiden lieben lieben Dank glücklich
Simone
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 10 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
sunaru (65)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden