Forum  Suchen
81.010 Beiträge in 7.360 Themen (ø 15 Beiträge pro Tag)
nicht eingeloggt

 Forenübersicht » Ernährung » Rezepte » Hauptgerichte » Toskana-Kartoffeln

« vorheriges Thema | nächstes Thema »
Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Toskana-Kartoffeln  23.10.2003 • 08:53


wenig Aufwand, lecker; eignet sich gut, wenn Besuch ansteht

pro Person:

-- ca. 400 g Kartoffeln
-- Pfeffer, jod. Meersalz, Thymian, Rosmarin, Salbei, Lorbeer
-- 1-2 Knoblauchzehen
-- 1 ungespritzt Zitrone
-- etw. Olivenöl

Kartoffeln schaelen und in mittelgrosse Wuerfel schneiden.

Auf tiefem Backblech (Saftschale) oder in einer Bratenform verteilen.

Mit Pfeffer und Salz würzen.

Die Kraeuter, ungeschaelten Knoblauchzehen und in schmale Streifen geschnittenen Zitronen zwischen den Kartoffeln verteilen.

Das ganze mit Olivenoel betraeufeln.


Bei 175 Grad etwa eine Stunde backen. Nach etwa einer halben Stunde die Kartoffeln wenden.


Anmerkungen:
-- Die Kraeuter sollten nach Moeglichkeit frisch sein
-- dazu passt ein schoener Salat
-- bei neuen Kartoffeln kann man u.U. die Schale dran lassen



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.


Beitrag geändert von Helmut am 23.10.2003 • 08:54
 
    top
offline Angelika Stein  

Autorin
3.017 Beiträge


D - Glückstadt
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.10.2003 • 10:17


Hallo Helmut

das hört sich göttlich an- wird am Wochenende gleich probiert!!!
LG
Angelika
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.10.2003 • 10:59


evtl. mit dem Lorbeer bzw. den Kraeutern ueberhaupt etwas sparsam umgehen; nicht jeder mag diese intensiven Kraeuter.

es passt auch ein schoener Wein dazu zwinkern



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline Hannebambl  

nicht registriert
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  22.03.2004 • 12:27


Kann das sein, dass das Rezept aus "Oliver's Twist" stammt? Ich meine, ich hätte da mal reingezappt, als es so was ähnliches gab...
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  22.03.2004 • 12:41


Zitat von Hannebambl

Kann das sein, dass das Rezept aus "Oliver's Twist" stammt?

wo das her stammt, weiss ich nun wirklich nicht mehr... gehoert bei uns schon lange zum Repertoire zwinkern Wird auch staendig variiert

Oliver Twist? Kenne nur das Buch.



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline Hannebambl  

nicht registriert
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.03.2004 • 09:35


Du hast das Abustroph (schreibt man das so???) vernächlässigt zwinkern
Das ist auch eine Kochsendung von diesem Typen aus 'Naked Chef', weiß grad nicht genau, wie der heißt, Jamie Olivier oder so ähnlich...
 
    top
offline Joey  

70 Beiträge

D - Düsseldorf
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.03.2004 • 20:35


Hmm, das hört sich superlecker an. Werde ich auf jeden Fall demnächst ausprobieren.
Eine Frage habe ich aber noch zum Lorbeer (bin kochtechnisch immer noch sehr schlecht bewandert). Zerbröselst du da ein wenig von einem Lorbeerblatt? Oder muß man das noch mal extra zum Streuen kaufen?



Harte Schale weicher Kern
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.03.2004 • 21:24


Zitat von Joey

Zerbröselst du da ein wenig von einem Lorbeerblatt? Oder muß man das noch mal extra zum Streuen kaufen?

Wenn ich keine frischen Kraeuter habe (meist im Winter, da ich entweder zu wenig giesse oder unsere Kinder zuviel...) nehme ich getrocknete Kraeuter, meist gerebelt. Das bleibt dann auch auf den Kartoffeln drauf und wird mitgefuttert (Vorwarnung fuer alle Faelle: Hat Auswirkungen auf den Schweissgeruch...). Sohneman meckert immer ueber die Griesel (pult die meistens raus...).

Die frischen Kraeuter kommen aber jetzt langsam wieder in die Laeden, Basilikum habe ich bereits gesichtet. Wenn du davon einen Staengel [sorry, neue Rechtschreibung] reinlegst, kannst du spaeter die Blaetter futtern. Die Staengel sind eher etwas zu hart. Ansonsten nur die Blatter verwenden. Frisch gehackt in den Joghurt und/ oder Passata als Dip dazu schmeckt dass auch sehr lecker zwinkern

Lorbeerblatt lieber ganz lassen, dann kriegst du es besser wieder raus. Ich glaube nicht, dass das irgend jemand essen moechte, weder ganz noch in Stuecken zwinkern Ich verwende es eher selten zu den Kartoffeln.

Ansonsten wuerze ich unterschiedlich (das macht auch den Reiz aus). Wenn du es dir einfach machen willst, nimm italienische Kraeutermischung oder Provence. Letzere aber sehr sparsam einsetzen, da sie sehr intensiv sind.

Beim Wenden der Kartoffeln verteilt sich das ganze geschmacklich nochmals etwas, ist dann schon ok zwinkern

Liebe Gruesse & gutes Gelingen

Helmut



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline Joey  

70 Beiträge

D - Düsseldorf
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.03.2004 • 22:21


Vielen Dank, wieder was gelernt. Lorbeerblatt zum Kochen in den Linsen finde ich übrigens superlecker, hatte ich vor der Anmeldung zum Trainingsprogramm auch nicht gemacht.



Harte Schale weicher Kern
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  23.03.2004 • 22:29


Zitat von Joey

Lorbeerblatt zum Kochen in den Linsen finde ich übrigens superlecker, hatte ich vor der Anmeldung zum Trainingsprogramm auch nicht gemacht.

Lorbeerblatt spicke ich meist mit 1-2 Nelken zwinkern



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline Akia  

nicht registriert
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  26.03.2004 • 13:59


Hallo Helmut

ich gebe zu den Kartoffeln noch Zucchini, Auberginen, Paprika und Zwiebeln in Stücken, 15 Min. später, dazu.

Schmeckt megalecker!

Trotzdem habe ich dazu noch eine Frage.

Kartoffeln, vor allem ohne Schale und lange gebacken, haben doch einen hohen Glykämischen Index.

Muss man denn das nicht beachten?

Ich liebe Kartoffeln und das würd mir echt schwer fallen.

Akia (Bin erst beim ersten Trainingsteil)
 
    top
offline Helmut  

1.711 Beiträge
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  26.03.2004 • 14:18


Hallo, Akia,

danke fuer die Variation zwinkern werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Wir hatten gestern erst zwinkern

Zitat von Akia

Kartoffeln, vor allem ohne Schale und lange gebacken, haben doch einen hohen Glykämischen Index.

Muss man denn das nicht beachten?

Ich sag's mal so: Der GI interessiert mich persoenlich nicht so besonders. Wenn ich Lust auf Kartoffeln habe, esse ich die auch. Wichtiger ist m.E. die Menge. Sowohl bezogen auf die einzelne Mahlzeit als auch auf die Zeiteinheit (Woche / Monat) und die Relation zu anderen Lebensmitteln.

Es gibt auch zu gebackenen Kartoffeln noch mehr zu sagen, und zu auch vielen anderen Nahrungsmitteln gibt es viel zu sagen, und wenn ich alles beruecksichtigen wuerde, duerfte ich nichts mehr essen. Was ja auch wiederum nicht so gesund sein soll...

Wenn ich auf der anderen Seite sehe, das offensichtlich "Krankheiten" kuenstlich erfunden werden, obwohl es gar keine sind, komme ich ehrlich gesagt mehr ins Gruebeln...

Liebe Gruesse

Helmut



Alles, was ich gebe, ist ein Geschenk an mich selbst. Waehrend ich gebe, empfange ich.
 
    top
offline mokus  

nicht registriert
Beitrag Re: Toskana-Kartoffeln  26.03.2004 • 20:38


Hallo Helmut!

Liest Du gerade "Die Krankheitsfinder"? zwinkern Habe mir das Buch auch besorgt, bin aber noch mit dem Worm beschäftigt. glücklich
 
    top
 
Seiten (1): (1)
« vorheriges Thema | nächstes Thema »

Gehe zu:    

Besucher
869 Mitglieder. Online: keine Mitglied(er) und 68 Gäste. Neuestes Mitglied: Orangerot
Mit 121 Besuchern waren am 25.08.2015 • 19:17 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
charisma (43)
Online-Status bezogen auf die letzten 15 Minuten Beiträge der letzten 24 Stunden